Coronavirus: Wichtige Informationen für unsere Besucher*innen, Patient*innen und Zuweiser*innen

Wir möchten unsere Patientinnen und Patienten sowie unsere Mitarbeitenden bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen – wir zählen dabei auch auf Sie und Ihre Eigenverantwortung!
Wir erwarten, dass Sie bei geplanten Spitalbesuchen geimpft/ genesen sind, oder sich andernfalls vorgängig auf COVID-19 testen lassen.

Verzichten Sie auf Besuche, wenn Sie Atemwegsbeschwerden (Husten, Halsschmerzen, Atemnot), Fieber, Gliederschmerzen aufweisen oder bei neu fehlendem Geruchs- oder Geschmackssinn.

Besucherregelung ab 29. November 2021:

Der Regierungsrats des Kantons Bern hat entschieden, dass ab Montag, 29. November 2021, für alle Besucherinnen und Besucher ab 16 Jahren die Zertifikatspflicht gilt (Medienmitteilung vom 26.11.2021). Das Zertifikat muss beim Eingang zusammen mit einem Personalausweis gezeigt werden.


Folgende Bestimmungen gelten zusätzlich für den Spitalbesuch.

Besuche bei nicht-COVID-19-Patienten:

  • Patientenbesuche sind ab dem ersten Tag im Spital erlaubt.
  • Neu können zwei definierte Besuchspersonen aus dem nahen Umfeld den Patienten/die Patienten besuchen (bisher drei Personen). Sie müssen wie bisher zwecks eventueller Rückverfolgung registriert sein. Pro Tag darf max. eine dieser beiden registrierten Personen mit Covid-Zertifikat (3G) max. 1 Stunde den/die Patienten/in besuchen. 
  • Wie bisher gilt, dass nach wie vor Ausnahmen von dieser Besucherregelung möglich sind (in Absprache mit der Stationsleitung oder den Kaderärzten).
  • Unter Einhaltung der Schutzmassnahmen (Händedesinfektion & Tragen einer Maske) ist bei ambulanten Patienten eine Begleitperson erlaubt, sofern der Patient/die Patientin hilfsbedürftig ist oder schwierige Entscheidungen anstehen.

​​​​​Besuche bei COVID-19-Patienten:

  • Eine an COVID-19 erkrankte Person kann eine immune Besuchsperson definieren, welche pro Tag maximal 1 Stunde zu Besuch kommen darf. Die registrierte Person darf den Patienten/die Patientin einmal pro Tag während ca. einer Stunde besuchen.
  • Als immun gelten Personen ab Tag 15 nach vollständiger Impfung oder bis 6 Monate nach durchgemachter COVID-19-Infektion. Die Richtigkeit der Angaben der Besuchsperson wird vom Personal nicht aktiv kontrolliert.

Verhaltensregeln für Besuchspersonen:

  • Maskentragepflicht: Sie tragen während des gesamten Besuchs permanent eine chirurgische Maske. Private Stoffmasken sind nicht erlaubt.
  • Sie desinfizieren sich beim Eintreten ins Patientenzimmer und beim Verlassen desselben die Hände.
  • Besuchspersonen müssen den Mindestabstand von zwei Metern zum Patienten/zur Patientin wie zu anderen Patienten im selben Zimmer einhalten sowie auch ausserhalb des Zimmers. Wenn ein Abstand von zwei Metern nicht möglich ist, müssen alle Personen eine Maske tragen.
  • Besuche von Personen mit Atemwegsbeschwerden (Husten, Halsschmerzen, Atemnot), Fieber, Fiebergefühl oder neu aufgetretenen Störungen des Geruchs- oder Geschmackssinns sind strikte untersagt.

Impfzentrum in Thun

 

Die COVID-19-Impfung stellt einen Meilenstein in der Bekämpfung der Pandemie dar. Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) des Kantons Bern hat die Spital STS AG mit dem Aufbau und Betrieb eines Impfzentrums in Thun beauftragt. Das Impfzentrum Thun ist seit dem 11. Januar 2021 geöffnet.

Örtlichkeit
Das Impfzentrum befindet sich im Kultur- und Kongresszentrum Thun (KK Thun) an der Seestrasse 68 in Thun. Der Zugang ist entsprechend ausgeschildert. Die Spital STS AG hat entschieden, das Impfzentrum bis auf Weiteres im KKThun zu betreiben (Medienmitteilung vom 14.09.2021). Personen, die bereits einen Termin (Erst- oder Zweitimpfung) für Oktober mit Impfort «Spital Thun» gebucht haben, bekommen ihre Impfung zum vereinbarten Zeitpunkt neu im Impfzentrum im KKThun verabreicht.

Öffnungszeiten
Ab 1. Oktober 2021: Montag-Mittwoch von 8-19 Uhr, Donnerstag & Freitag von 11-19.30 Uhr

WICHTIG: Personen ohne Impftermin (Walk-in-Angebot) können nur bis jeweils 17.30 Uhr ins Impfzentrum kommen.

Booster-Impfungen
Seit Montag, 15. November 2021, werden im Kanton Bern die Auffrischungs-Impfungen («Booster») verabreicht. Zur Booster-Impfung zugelassen sind aktuell Personen, die vor mehr als sechs Monaten vollständig gegen Covid-19 geimpft wurden und über 65 Jahre alt sind. In Einzelfällen können auch besonders gefährdete Personen mit chronischen Krankheiten mit dem höchsten Risiko eine Booster-Impfung erhalten, auch wenn sie unter 65 Jahre alt sind. Für diese Gruppe sollte vorgängig eine Nutzen-Risiko-Abwägung durch den behandelnden Arzt erfolgen. Die Zulassung für alle anderen bereits geimpften Personen dürfte laut BAG in Kürze erfolgen.

Die Impf-Applikation «VacMe» wurde für die Booster-Impfungen erweitert, so dass jede Person überprüfen kann, ob sie für die Booster-Impfung zugelassen ist. Nach erfolgter Booster-Impfung wird ein neuer Impfnachweis erstellt und das Zertifikat erneuert. Das Zertifikat ist ab dem Zeitpunkt der Auffrischungsimpfung weitere zwölf Monate gültig.

Die Booster-Impfung orientiert sich am verabreichten Impfstoff (Pfizer oder Moderna) der Grundimmunisierung. «Kreuz-Impfungen» werden nicht empfohlen und sollten vermieden werden. Allgemeine Informationen und Schnell-Abklärungen betreffend Zulassung zu einer Booster-Impfung finden sich auf www.be.ch/boostercheck.

An den Impftermin mitzunehmen sind:

  • die Terminbestätigung
  • der 6-stellige VacMe-Code
  • ein amtlicher Ausweis (ID oder Pass)
  • die Krankenkassenkarte
  • der Impfausweis (falls vorhanden)

Anreise
Die Parkplatzmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung des KK Thun sind sehr beschränkt. Wir bitten Sie deshalb, nach Möglichkeit zu Fuss, mit dem Velo oder dem ÖV anzureisen. Ab Bahnhof Thun bringt Sie die Buslinie 1 Richtung Gwatt/Spiez direkt zur Haltestelle "KKThun". Regelmässige Verbindungen (alle 10 bis 15 Min.) bestehen den ganzen Tag. Es gilt zu beachten, dass im Impfzentrum Thun (KK Thun) kein Drive-in mehr besteht. Der Zugang erfolgt zu Fuss oder im Rollstuhl.

Anreise
Aufgrund der Vergrösserung des Impfzentrums sind die Parkplatzmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung des KK Thun sehr beschränkt. Wir bitten Sie deshalb, nach Möglichkeit zu Fuss, mit dem Velo oder dem ÖV anzureisen. Ab Bahnhof Thun bringt Sie die Buslinie 2 Richtung Gwatt/Spiez direkt zur Haltestelle "KKThun". Regelmässige Verbindungen (alle 10 bis 15 Min.) bestehen den ganzen Tag.

Anmeldung
Unter folgendem Link finden Sie das online-Anmeldeformular des Kantons Bern. zudem ist eine Registrierung ab dem 8. Januar 2021 auch telefonisch unter 031 636 88 00 möglich. Seit Ende Juni bietet das Impfzentrum während den Öffnungszeiten auch Walk-in-Möglichkeiten (nur für Moderna und Pfizer/Biontech, siehe Abschnitt unten) an. Dieses Angebot umfasst die Registrierung und Impfung gleich vor Ort. Auch bereits registrierte Personen können ohne vorherige Terminvereinbarung von diesem Angebot profitieren. Aber: Personen ohne Impftermin können nur bis 17.30 Uhr ins Impfzentrum kommen.

Impfstoffe

Die Seit dem 11. Oktober wird im Impfzentrum Thun nebst den mRNA-Impfstoffen von Moderna und Pfizer/Biontech neu auch der Vektorimpfstoff «Covid-19 Vaccine Janssen» von Johnson&Johnson verimpft. Bitte beachten Sie dazu Folgendes:

  • Walk-in-Möglichkeit (also Impfung ohne Termin) ist derzeit nur bei Moderna und Pfizer/Biontech möglich. Für Johnson&Johnson ist zwingend eine Anmeldung via Vacme nötig.
  • Beim Impfstoff von Johnson&Johnson ist nur eine Impdosis nötig, also nur eine Impfung. Aus technischen Gründen muss in der Software VacMe jedoch ein 1. und 2. Termin ausgewählt werden. Der 2. Termin wird dann hinfällig.

Kosten
Die COVID-19-Impfung ist für alle Personen, die in der Schweiz eine obligatorische Krankenversicherung abgeschlossen haben, kostenlos. Ein Teil der kosten wird von der obligatorischen Krankenversicherung übernommen. Der Rest wird von Bund und den Kantonen bezahlt.

Weiterführende Informationen
Die wichtigsten Informationen rund um die COVID-19-Impfung finden Sie auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit sowie auf der Kampagnen-Website. Alles über die Impfstoffe in Form von Erklärvideos finden Sie auf der Webseite von swissmedic. Alle Informationen zur Umsetzung der Impfstrategie im Kanton Bern sowie Angaben zu den weiteren kantonalen Impfzentren finden Sie auf der Website des Kantons Bern.

Häufig gestellte Fragen
Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit oder auf der Website des Kantons Bern. Für allgemeine Impffragen kann sich die Bevölkerung an die Infoline COVID-19-Impfung wenden (Tel. 058 377 88 92, täglich 06:00-23:00 Uhr).

Link zum Anmeldeportal des Kantons Bern

Drive-in Corona-Testzentrum in Thun

 

Im Drive-in Corona-Testzentrum können sich seit dem 28. Oktober 2020 Personen (inkl. Kinder ab 5 Jahren) testen lassen, die mit dem Auto, mit dem Velo oder auch zu Fuss kommen. Zwingend ist das vorgängige Ausfüllen der Online-Anmeldung mit Terminvergabe. Personen ohne entsprechende Terminbestätigung werden abgewiesen. Nebst der Terminbestätigung ist ein amtlicher Ausweis mitzubringen.

Im Drive-in Corona-Testzentrum werden ausschliesslich PCR-Tests angeboten. Wunsch-Abstriche, z.B. für Reisende, sind kostenpflichtig (Selbstzahler). Die Kosten belaufen sich auf CHF 154. Bei negativem Testresultat wird Ihnen das amtliche und auch von der EU anerkannte Covid-Zertifikat für getestete Personen ausgestellt.  

Öffnungszeiten & Zufahrt:

Das Testzentrum ist von Montag-Sonntag von 08.00-15.00 Uhr offen. Keine persönliche ärztliche Untersuchung und Beurteilung vor Ort.

Öffnungszeiten über die Festtage:

Freitag, 24.12.2021: 08.00h-15.00h
Samstag, 25.12.2021: 08.00h-15.00h
Sonntag, 26.12.2021: 08.00h-15.00h

Freitag, 31.12.2021: 08.00h-15.00h
Samstag, 1.1.2022: 08.00h-15.00h
Sonntag,, 2.1.2022: 08.00h-15.00h


Das Testzentrum befindet sich an der Kreuzung Allmendstrasse/General-Wille-Strasse, bei der Zufahrt auf den Bypass Thun-Nord, vis-à-vis des Stützpunkts der eidgenössischen Feuerwehr. Die Bevölkerung wird gebeten, über die Autobahnausfahrt Thun-Süd zum Testzentrum zu fahren. Über das elektronische Parkleitsystem der Stadt Thun ist die Signalisation während den Öffnungszeiten des Testzentrums sichergestellt.

Online-Anmeldung

COVID-19–Abstrichstelle des Spital Zweisimmen (ab 4. Oktober 2021)

Wann brauche ich einen Abstrich (PCR-Test)?

Sie benötigen einen Abstrich, wenn Sie eines oder mehrere der folgenden Symptome haben (gemäss Symptomliste BAG):

Schnupfen, Husten, Kopf-, Hals-, Brust- oder Muskelschmerzen, Kurzatmigkeit, unklares Fieber, plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns, Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche, Hautausschläge, Magen-Darm-Beschwerden oder akute Verwirrtheit oder Verschlechterung des Allgemeinzustandes bei älteren Menschen ohne anderen Grund.

Wenn Sie keine Symptome haben, benötigen Sie einen Abstrich, wenn Sie

  • eine Meldung durch die SwissCovid App erhalten haben,
  • oder ein Test durch den Kantonsarzt/die Kantonsärztin angeordnet wurde.

Für Wunschabstriche (zum Beispiel vor Ferienreisen) steht Ihnen das Covid-Testcenter Saanenland im Gebäude des alten Spitals Saanen zur Verfügung. Weitergehende Informationen finden Sie über diesen Link.

 

 

Was kostet der Abstrich?

Der Bund übernimmt die Kosten von individuellen PCR-Tests in folgenden Fällen:

  • Sie lassen sich aufgrund von Symptomen testen.
  • Sie haben eine Meldung der SwissCovid App erhalten.
  • Sie haben eine Anweisung von einer kantonalen Stelle oder von einer Ärztin/einem Arzt erhalten, dass Sie sich testen lassen sollen.

 

 

Ich hatte Kontakt mit einer positiv getesten Person, was soll ich machen?

Gemäss Bundesamt für Gesundheit BAG besteht ein erhöhtes Ansteckungsrisiko bei engem Kontakt (mehr als 15 Minuten und näher als 1.5m ohne Schutz wie z.B. eine Hygienemaske). Zudem sind mit dem Corona-Virus infizierte Personen ansteckend bei Symptomen und 48 Stunden bevor erste Symptome aufgetreten sind. Treffen diese Kriterien auf Sie zu, überwachen Sie Ihren Gesundheitszustand, bleiben Sie zu Hause und befolgen Sie die Quarantänerichtlinien des BAG (Informationen dazu auf der Webseite des BAG). Es wird sich ein/e Mitarbeiter/-in des Contact Tracing-Teams des Kantons bei Ihnen melden.

Ich bin symptomatisch und werde einen Abstrichtest machen. Was müssen meine Angehörigen/Kontakte beachten?

Gemäss BAG-Richtlinien müssen, solange kein Testresultat vorliegt, Ihre Angehörigen sowie Ihre Kontakte ihren Gesundheitszustand überwachen und sich an die Hygienerichtlinien halten. Falls Sie engen Kontakt zu einem Coronavirus-Infizierten hatten, können Sie Ihre Kontakte gegebenenfalls schon informieren.

Wo muss ich zum Corona-Abstrich hingehen?

Nachfolgend finden Sie die Informationen, wo Sie sich wann unter welchen Voraussetzungen testen lassen können.

  1. Sie benötigen einen Abstrich und haben Symptome, die mit der Erkrankung COVID-19 vereinbar sind:

    • Wenn Sie dringende/zeitnahe medizinische Hilfe benötigen, melden Sie sich unter 144 (Notrufnummer) oder im Notfall des Spitals Zweisimmen (058 636 99 98).
    • Wenn Sie Symptome haben, melden Sie sich telefonisch im Spital Zweisimmen (058 636 90 00), um einen Abstrichtermin zu vereinbaren. 

  2. Wenn Sie keine Symptome haben, die mit der Erkrankung COVID-19 vereinbar sind, aber einen Abstrich im Auftrag des Kantonsarztes, im Auftrag des Contact Tracings oder wegen einer Meldung durch die SwissCovid App benötigen, dann melden Sie sich telefonisch im Spital Zweisimmen (058 636 90 00), um einen Abstrichtermin zu vereinbaren. 
  3. Wenn Sie keine Symptome haben, die mit der Erkrankung COVID-19 vereinbar sind, aber einen „Wunsch-Abstrich“ oder einen Abstrich aufgrund einer Auslandsreise benötigen, dann melden Sie sich für einen COVID-19-Abstrich im Covid-Testcenter Saanenland (ergänzende Informationen gemäss Link) für PCR- und Antigen-Tests oder
    im Drive-in Corona-Testzentrum in Thun (nur PCR-Tests) unter folgendem Link an.
  4.  

Wann hat die Abstrichstelle geöffnet?

  • Montag: 09:00-11:00, 13:00-15:00 Uhr
  • Dienstag: 09:00-11:00, 13:00-15:00 Uhr
  • Mittwoch: 09:00-11:00, 13:00-15:00 Uhr
  • Donnerstag: 09:00-11:00, 13:00-15:00 Uhr
  • Freitag: 09:00-11:00, 13:00-15:00 Uhr
  • Samstag: 09:00-11:00 Uhr
  • Sonntag: 09:00-11:00 Uhr

Wo befindet sich die Abstrichstelle des Spital Zweisimmen?

Die Abstrichstelle befindet rechts neben dem Haupteingang des Spitals Zweisimmen und ist entsprechend gekennzeichnet.

Bitte betreten Sie das Spital nicht!

Muss ich mich vor dem Abstrich anmelden?

Bitte melden Sie sich vorgängig unter der Hauptnummer des Spitals Zweisimmen (058 636 90 00), um einen Abstrichtermin zu vereinbaren.

Für die Anmeldung sind folgende Angaben notwendig: persönliche Kontaktangaben, Krankenkasse, Versichertenkartennummer.

Was benötige ich für die Anmeldung und was muss ich zum Abstrich mitnehmen?

Für die online-Anmeldung im Drive-in Corona-Zentrum und die telefonische Anmeldung im Spital Zweisimmen benötigen Sie folgenden Angaben: persönliche Kontaktangaben, Krankenkasse, Versichertenkartennummer.

Mitnehmen zum Abstrich müssen Sie für das Drive-in Corona-Testzentrum nebst der ausgedruckten Online-Terminbestätigung einen amtlichen Ausweis. 

Wie lange dauert es, bis ich das Abstrichresultat erhalte?

PCR-Test: Sie erhalten das Resultat des Abstrichs innerhalb von 24-48 Stunden.

Dürfen auch Kinder zum Abstrich kommen?

Kinder ab 12 Jahren werden im Spital Zweisimmen abgestrichen, wenn sie Symptome haben und auch kooperativ sind.

Auch im Drive-in Corona-Testzentrum in Thun können sich Personen (inkl. Kinder ab 5 Jahren) testen lassen. Zwingend ist das vorgängige Ausfüllen der Online-Anmeldung mit Terminvergabe. Personen ohne entsprechende Terminbestätigung werden abgewiesen. Nebst der Terminbestätigung ist ein amtlicher Ausweis mitzubringen.

Bitte beachten Sie, dass im Drive-in Corona-Testzentrum Thun keine persönliche ärztliche Untersuchung und Beurteilung möglich ist.

Wir arbeiten mit vereinten Kräften und sind für Sie da, denn Ihre Gesundheit und die unserer Mitarbeitenden liegt uns am Herzen. Wir sind davon überzeugt, dass wir diese anspruchsvolle Zeit gemeinsam gut überstehen und heissen Sie herzlich bei uns willkommen.

Je nach Entwicklung der epidemiologischen Lage und der Situation rund um die anspruchsvolle Materialbeschaffung kann es zu erneuten Veränderungen im Betrieb respektive zu Engpässen kommen. Die Spital STS AG nimmt regelmässig Neubeurteilungen der Situation vor, um damit auch den Vorgaben von Bund und Kanton gerecht werden zu können.

Wir bitten Sie um Verständnis und danken Ihnen für Ihre Flexibilität.

Auswirkungen im Betrieb

  • Damit die Distanzregeln eingehalten werden können, werden bei Bedarf die Sprechstunden- und die Betriebszeiten verlängert.

Auswirkungen für Patienten, Besucher und Zuweiser

  • Patientenbesuche sind seit Montag, 11. Mai 2020, wieder beschränkt erlaubt. Detaillierte Informationen finden Sie zuoberst auf dieser Seite.
  • Bis auf Weiteres finden keine öffentlichen medizinischen Vorträge im Spital Zweisimmen statt.
  • Zuweisungen können wie gewohnt erfolgt. Weitere Informationen für die Zuweiserinnen und Zuweiser finden sich in diesem Schreiben vom 22. April 2020.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Weiterführende Informationen zum Coronavirus

  • Bundesamt für Gesundheit BAG
  • BAG-Infoline Coronavirus: 058 463 00 00 (täglich 06.00-23.00 Uhr) - für medizinische Auskünfte
  • Kanton Bern
  • Infoline Coronavirus Kanton Bern: 0800 634 634 (Montag-Freitag 10.00-16.30 Uhr) - für allgemeine Auskünfte
  • Infoline für einreisende Personen: 058 464 44 88 (täglich 06.00-23.00 Uhr)

Spital Zweisimmen

Notfall Zweisimmen: 058 636 99 98

 

Allgemeiner Kontakt Spital Zweisimmen

Empfangsnummer: 058 636 90 00
E-Mail: info.zweisimmen@spitalstsag.ch

FRAGEN?

KONTAKT

DOWNLOADS

PUBLIKATIONEN PROJEKTUNTERLAGEN

NEWSLETTER


ANMELDEN